Hunde

In Deutschland:

 

Otto

Der zierliche Otto ist laut Impfpass 2019 geboren (wir würden ihn auf ca. 3 – 4 Jahre schätzen) und wurde bei einem sogenannten Vermehrer gehalten, bevor er in unser ungarisches Tierheim kam. Otto
hat keinerlei umweltreize kennengelernt. Wahrscheinlich wurde er in einem Verschlag oder Keller gehalten. Der Kleine war bis auf die Rippen abgemagert.
Zwischenzeitlich lebt er bei seiner Pflegefamilie in Berlin-Spandau mit einer weiteren Hündin zusammen und hat auch schon gut zugenommen. Er sucht bereits die Gesellschaft der Pfleghündin und vor allem die Nähe zu seinem Pflegefrauchen. Er ist sehr verschmust. Von langen Spaziergängen
hält er noch nicht viel. Das Autofahren und Spazierengehen ist ihm noch ein wenig unheimlich. Er macht aber alles mit.
Für Otto wünschen wir uns am Liebsten eine Familie mit bereits vorhandenen netten Zweithund, der Otto Sicherheit gibt, eine sehr ruhige Wohngegend und Spaziergänge im Grünen, gerne im Umland.
Otto wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert, mit Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten, sowie mit Schutzvertrag, nur in liebevolle Hände vermittelt.

 

Io

Io ist eine ehemalige Straßenhündin aus Bulgarien, sie wurde dort ausgesetzt, anschließend gefunden und wohnt nun schon seit ca. zwei Jahren in Berlin. Sie hat schwarzes mittellanges Fell, einen weißen Latz und zwei weiße Hinterpfoten. Außerdem hat sie eine Schulterhöhe von ca. 67 cm, ist 120 cm lang und wiegt ca. 27 kg.
Zuhause ist Io sehr lieb, meist ruhig und versteht sich gut mit allen Menschen. Sie liebt Futter über alles und ist auch bereit dafür zu arbeiten. Sie beherrscht die Grundkommandos, apportiert einen Futterbeutel und kann auch einen Maulkorb tragen. Außerdem schmust sie gern und sucht oft die Nähe zu ihren Menschen. Sie kann auch gut allein zuhause bleiben und legt sich dabei gern an ein sonniges Plätzchen.
Bei der Begegnung mit anderen Hunden vergisst Io alles um sich herum und möchte unbedingt auf sich aufmerksam machen. Sie ist in vielen Situationen sehr unsicher und bräuchte jemanden der die Zeit und Erfahrung hat sie an diese Sachen heranzuführen. Zudem ist sie manchmal etwas schreckhaft und sehr stark, Kinder sollten besser nicht mit ihr rausgehen.
Leider haben wir uns, aus den oben genannten Gründen, entschlossen Io in andere Hände zu geben. Sie braucht erfahrene Menschen welche ihr die Zeit, Geduld und Liebe geben können die sie benötigt. Aktuell wohnt Io mitten in Kreuzberg und das wird ihr oft zu viel. Deshalb wäre ein Ort etwas außerhalb, wo Io etwas zur Ruhe kommen kann, ideal für sie

 

 

Benny

Hallo, ich bin Benny. Ein kerngesunder aktiver Akita Inu (ohne Papiere), 20 Monate alt und habe schon einiges mit meiner Familie erleben dürfen. Meinen Besitzer haben sich in mein Teddyhaftes Aussehen, als ich ein Welpe war, verliebt. Ihnen wurde erzählt, dass der Akita Inu einfach zu händeln sei. Das stimmt aber ganz und gar nicht! Ich bin weder unterwürfig noch mache ich Dinge, die mir sinnlos erscheinen, und Gewalt vertrage ich gar nicht!!! Nachdem ich älter und eigensinniger wurde, schleppte mich meine Familie zu einem Hundetrainer, denn wenn man mir mein Essen oder Spielzeug wegnehmen möchte, dann schnappe ich auch schon mal zu. Der Hundetrainer empfahl nun, mich besser in erfahrene Hände zu vermitteln.

Und so suche ich nun ein tolles neues Zuhause mit Hof/Garten zum Toben mit lieben Menschen, die konsequent, souverän und motiviert sind, mit mir viel zu üben. Die mir klar signalisieren, wo es lang geht und mich nicht gleich wieder abgeben, wenn ich mal die Zähne zeige oder auch beiße. Ich werde sicherlich eine Weile brauchen, bis man mir das abtrainiert hat, aber ich bin lernfähig.

Drinnen bin ich ein toller, ruhiger Hund. Aber draußen kann ich noch nicht viel. Bin mit einem Yorkshire Terrier zusammen groß geworden, der durfte alles mit mir tun. Fremde Hunde belle ich auf Entfernung an und ziehe stark an der Leine. Wie gesagt, ich bin ein großer, starker Hund. Meine Familie traut sich daher nicht, mich mit anderen Hunden zusammen zu lassen.

Ansonsten bin ich noch sehr verspielt, liebe es im Wasser zu tollen, kenne das Autofahren und bin selbstverständlich stubenrein. Ein paar Stunden bleibe ich auch schon mal allein Zuhause, ohne etwas kaputt zu machen.

Der Hübsche wohnt zur Zeit noch bei seiner Familie in Biesenthal.

Benny ist gechipt, geimpft und trägt einen Kastrationschip seit dem 24.9.20, der ½ Jahr anhält, nach dieser Zeit wird der Hund ggf. noch von dem derzeitigen Besitzer kastriert.

 

Raul

Der menschenfreundliche Raul ist im Juni 2013 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm. Raul stammt, genauso wie sein Bruder Kenzoo, aus unserem ungarischen Partnertierheim, wo sie nach dem Tod ihres Herrchens gemeinsam die letzten 3 Jahre verbracht haben.  

Das hat aber ihrelieben menschenfreundlichen Art nichts anhaben können.  Raul ist wirklich sehr verkuschelt 

Der Große bleibt in seiner Pflegefamilie problemlos auch mal ein paar Stunden allein Zuhause. Dort zeigt er sich auch sehr ausgeglichen und entspannt. 
Das Autofahren ist er gewöhnt. 

 Anders sieht es leider außerhalb des Grundstücks aus. Raul scheint mit allem überfordert zu sein. Er freut sich auf die Gassirunden, ist aber die ganze Runde stets angespannt. Er läuft viel unruhig hin- und her und zieht auch immer wieder an der Leine. Hier muss man schon genug Kraft haben, um ihn zu halten. Trotzdem kann man ihn auch an kurzer Leine an anderen Hunden vorbeiführen oder auch zu einem Gespräch absitzen lassen. 

Mit unserer Hundegruppe (9 Hunde jeglichem Alter und Größe) ist er zwischenzeitlich sozialisiert und lebt problemlos mit ihnen zusammen. Das hat aber einige Wochen gedauert. Mit anderen Hunden zeigt er sich derzeit nicht verträglich. 

Für Raul suchen wir Hundeerfahrene Personen, die den großen Kerl nicht nur halten, sondern auch noch Lust daran haben, ihm das ganze „Hunde Einmaleins“ beizubringen.  

Ältere Kinder (ab ca. 14 Jahren) sind in der neuen Familie willkommen. Katzen und Kleintiere sollten allerdings nicht im neuen Zuhause sein, an diesen zeigte er sich zumindest sehr interessiert. An Vögel und Großtiere scheinen dagegen uninteressant. 

Der beeindruckende Kerl würde auch sicherlich einen guten Hofhund abgeben. Allerdings nur mit Familienanschluss. KEINE ZWINGER-, REINE AUßENHALTUNG und / oder KETTENHALTUNG. Wenn er dort genug Auslauffläche hat, könnte in seinem speziellen Fall auf Spaziergänge getrost verzichtet werden.  

Raul wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriertmit Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten, sowie mit Schutzvertrag, nur in liebevolle Hände vermittelt.  

 

Oskar

Dieser lustige Geselle heißt Oskar, ist ca. 7 Jahre alt (alle deutschen Tierärzte schätzen ihn allerdings einiges jünger) und wirkt ein wenig tollpatschig mit seinen großen Pfoten. Oskar zeigt sich mit anderen Hunden verträglich und ist zu Menschen sehr kontaktfreudig. Oskar ist ein ruhiger ausgeglichener Typ, der nicht bellt. Menschen findet Oskar sehr klasse und fordert sich gerne Streicheleinheiten ein. Mit seiner Schulterhöhe von fast 70 cm ist es schon beeindruckend, neben ihm zu laufen.
Das Autofahren kennt er bereits und meistert das souverän. Seine vorherige Familie hat ihn leider zu einem Stock und Balljunkie gemacht. Er legt den Stock ständig einem vor die Füße, sodass man aufpassen muss nicht über ihn oder dem Stock zu stolpern. Mit Oskar kann man auf dem Feld und im Wald problemlos ohne Leine laufen. Er hört wunderbar auf Zuruf. Spielt er mit dem Stock, kann das Wild ihn auch streifen. Er hat dann kein Interesse es zu jagen.
Alles essbares muss vor ihm allerdings noch in Sicherheit gebracht werden. Wer kann es ihm aber auch verübeln, nachdem er fast verhungert beim Betteln vor einem ungarischen Restaurant aufgefunden wurde.
Er hatte schrecklich entzündete Ohren, heftige Hautprobleme sowie Herzwürmer. Die Blutwerte waren miserabel. Zwischenzeitlich wurde alles behandelt. Nun ist er wieder ein Prachtkerl mit guten Blutwerten. Allerdings muss er voraussichtlich lebenslang Enzyme ins Fressen, für seine Bauchspeicheldrüse erhalten. Diese Kosten ca. 60,- €, reichen aber auch ca. 3 Monate.

Oskar bleibt auch problemlos mal ein paar Stunden allein Zuhause und ist natürlich stubenrein.

Wer gibt dieser wirklich treuen Schäferhundseele noch eine Chance auf ein lebenslanges liebevolles Zuhause?

Der Süße wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert und mit Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten,
mit Schutzvertrag nur in liebevolle Hände vermittelt. Der Verein steht natürlich nach Vermittlung weiterhin den Adoptanten mit Rat und Tat sowie bezüglich der Behandlung der neuen Familie zur Seite.

 

 

LINA 

Die kleine Lina ist ein Chihuahua-Mix und ca. 05.2014 geboren. Die Kleine 4,5 Kg Hündin. Ist verträglich mit Artgenossen und läuft zwischenzeitlich wunderbar im Rudel mit.

Die Maus kommt ursprünglich aus Spanien und befindet sich mittlerweile seit 4 Jahren bei uns auf Pflegeplatz. Lina wird in ihrem Leben nicht viel Gutes von den Menschen erfahren haben. Auch nach 4 Jahren vertraut sie uns immer noch nicht vollkommen. Sie lässt sich nicht auf dem Arm nehmen, hält man sie fest oder kommt Besuch, passiert schon mal ein Missgeschick. Schaut sie Jemand an, kläfft sie. Einzige Ausnahme, wenn es gewittert oder draußen knallt, dann läuft sie einem quasi in den Arm.  Wenn man sie ins Auto gesetzt bekommt (dauert eben ein wenig), fährt sie gerne und problemlos mit.

Im Hundeauslaufgebiet läuft sie wunderbar mit dem Rudel, welches ihr Sicherheit gibt. Grundsätzlich ist Lina stubenrein, frisst gerne und lässt sich, wenn ihr nicht der Mut fehlt, gerne auch mal durchkraulen. Für Lina suchen wir ruhige ausgeglichene Menschen ohne Kinder, welches bereits ein kleines Rudel (vielleicht 2-4 Hunde) aus mutigen kleinen Hunden besitzt. Die ihr viel Verständnis entgegenbringen und die Spaziergänge in grüner Umgebung verbringen.

 Lina befindet sich auf ihrer Pflegestelle in Berlin – Spandau.

 Die Süße ist geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert.

 

 

 

 

Aus unserem Partner-Tierheim in Ungarn: 

logo

Csabai Állatvédők, BékéscsabaHier finden Sie noch viele kleine, mittelgroße und große Hunde, die teilweise ihr ganzes Leben in einem ungarischen Tierheim verbracht haben oder wie Müll beseitigt wurden. Jeder einzelne von Ihnen hofft darauf, noch ein paar Jahre in Sicherheit zu verbringen, zu spüren was es heißt geliebt zu werden, im Winter nicht mehr frieren zu müssen und artgerecht mit seiner/ihrer Familie auf Feldern oder in Wäldern umher streifen zu dürfen. Alle Hunde werden vor der Ausreise gechipt, geimpft, kastriert, auf Parasiten behandelt und tierärztlich untersucht. Wenn Sie sich für einen der Hunde interessieren oder sich vielleicht als Pflegestelle anbieten möchten, dann bitte melden unter Tel. 030 / 31983924. Vermittlungskontakt: 
animalscare@gmx.de – Tel. 030 / 31983924

 

Zeus

Der kleine Zeus ist nach sieben Jahren im Tierheim verstorben, er hat sein ganzes Leben dort verbracht.